+43 (1) 470 63 17 111 direktion.918041@schule.wien.gv.at
UNSER SCHULHUND

MIT MIR MACHT LERNEN SPASS!

Mein Name ist Bakiri und ich bin von Beruf Schulhund. Dafür habe ich die Therapiebegleithundeprüfung mit meinem Frauli Doris Mohr am Messerli Institut auf der Veterinärmedizinischen Universität gemacht. Ich unterstütze Kinder beim Lernen, bin ein Brückenbauer, Motivator und Vermittler. Ich urteile nicht, nehme jeden Menschen an so wie er ist und er sich fühlt, mit allen Stärken und Schwächen.

Ich kann ganz schön viele Dinge, zum Beispiel würfeln, Wortkärtchen ziehen und bringen, Arbeitsblätter austeilen und einsammeln, zuhören und einiges mehr!

 Zweimal in der Woche bin ich mit meinem Frauli in der Schule und helfe ihr dort beim Unterrichten.  

In meiner Freizeit gehe ich am liebsten im Wald spazieren und finde immer eine Wildschweinsuhle! 

Meine Arbeit als Schulhund macht mir großen Spaß!

  

TIERGESTÜTZTE LERNFÖRDERUNG

Im Umgang mit Tieren können Kinder ihre personalen und sozialen Kompetenzen unbelastet und zwanglos erproben und verfeinern – bei Tieren sind Trost und Spaß garantiert. 

Stress wird bei den Kindern reduziert und insgesamt die Empathiefähigkeit erhöht. 

Bereits früh in der Entwicklung zeigen Kinder großes Interesse an Tieren. Das kann als Beleg dafür gelten, dass ein beinahe instinktives Interesse an der lebenden Natur zum Wesen des Menschen gehört. 

Es ist mittlerweile wissenschaftlich belegt, dass es Menschen in Anwesenheit von Tieren, besonders von Hunden, leichter fällt, zu anderen Menschen vertrauensvoll Kontakt aufzunehmen und dass sozialer Stress beim Menschen durch die Beschäftigung mit Tieren signifikant gedämpft wird.

Hunde tragen zu einer sicheren, angstfreien Atmosphäre im pädagogischen Setting bei. 

Tiere reagieren direkt, ehrlich und überschaubar, wenn ihr Verhaltensvokabular verstanden wird. 

Gerade Kinder haben mit dem Hund gute Möglichkeiten, mit speziellen Übungen an ihren ev. vorhandenen Schwächen zu arbeiten. Wo ein herkömmliches Training von den Kindern oft nur ungern angenommen wird, besteht durch die Miteinbeziehung des Hundes eine hervorragende Alternative, dieses abwechslungsreich und motivierend zu gestalten. 

Der Hund nimmt das Kind so an, wie es ist. Er kritisiert nicht und wertet nicht, Ängste werden abgebaut. 

Bakiri ist ein ruhiger und guter Zuhörer. Durch seine entspannte Haltung gibt er dem Kind Sicherheit, alles richtig zu machen, und es ist dadurch motivierter beim Lesen/Lernen.

 Positive Empfindungen werden durch die Arbeit mit dem Hund an das Lernen/Lesen geknüpft.

 

Email:
direktion.918041@schule.wien.gv.at
vskoeh@gmail.com
Sekretaritat: Mo, Di, Fr 8-12 Uhr + Mi, Do 12.30-16.30 Uhr
T: +43 (1) 470 63 17 /111
Direktion:
M
: +43 0681 819 078 40
F: +43 (1) 470 63 17 110

Lehrerinnenzimmer:
Tel: + 43 (1) 470 63 17 /183

Lehrerinnenzimmer:
Tel: + 43 (1) 470 63 17 /115

Spätbetreuung ab 15.30 Uhr:
Tel: + 43 (1) 470 63 17 /121

Bei Fragen zur Verrechnung:
E-Mail schreiben an:
verrechnung.koehlergasse@gmail.com